Entfernung von Zysten oder Granulomen

Zysten sind Hohlräume, die mit Epithel (Deckgewebe) ausgekleidet sind und einen flüssigen oder breiigen Inhalt enthalten. Sie wachsen rein expansiv (verdrängend), sind gutartige Gebilde und normalerweise schmerzlos, solange sie nicht infiziert sind. Grössere Zysten können umgebende Strukturen verdrängen bzw. zerstören. Ziel der Therapie ist, den Druck aus dem Hohlraum zu nehmen, um ein weiteres Wachstum zu verhindern, und den Zystenbalg mitsamt Bindegewebe und Epithel zu entfernen.